Brettspiele statt digitale Spiele

Brettspiele statt digitale Spiele

Smartphone, Tablet PC und Laptop sind unsere steten Begleiter. Unser Pulsschlag wird von der digitalen Welt bestimmt. Wir leben zweigleisig und sind ständig im WWW online. Und weil das Spielen in unserer Natur liegt, nutzen wir die freien Minuten dazu. Doch statt uns für ein Gesellschaftsspiel an den Tisch zu setzen, öffnen wir nur eine App.

Brettspiele und digitale Spiele haben beide ihre Daseinsberechtigung. Nur weil uns das Internetzeitalter immer mehr einnimmt, sollten wir nicht auf das andere verzichten. Mittlerweile beobachten wir den Trend, dass immer öfter zum Brettspiel gegriffen wird. Derweilen darf die Elektronik einmal pausieren und das bringt einige Vorteile mit sich.

Herausforderung & Wettkampf

Schaut man sich bei den Apps und dem Spielangebot in den sozialen Medien um, werden diese zwei Aspekte sehr deutlich. Durch den steten Wettkampf unter den Teilnehmern, erhöht sich die Aktivität. Wir wollen besser sein als unsere Freunde. Ganz zur Freude des Entwicklers, welcher mit Werbung und In-Game-Käufen sein Geld verdient.

In ein Brettspiel investieren Sie einmalig und können dasselbe Erlebnis haben. Zugegeben, dafür müssen Sie sich an einem Tisch versammeln, aber auch darum geht es. Raus aus der digitalen Welt und hinein in die Welt der Brettspiele!

Soziale Interaktion

Es mag zwar tolle Solo-Brettspiele geben, aber in der Regel spielen wir mit mindestens einer weiteren Person. Je mehr Teilnehmer am Tisch sitzen, desto geselliger fühlt es sich an. Wir erzählen miteinander, statt nur Textnachrichten zu schreiben. Es kommt zu einer lebhaften Kommunikation rund um das Spiel. Gern unterhalten wir uns auch über weitere Themen. Um es auf den Punkt zu bringen: Brettspiele verschaffen uns mehr soziale Interaktion!

Gemeinsam lachen, einander herausfordern und schöne Erinnerungen schaffen. Geschichten von denen wir uns noch viele Jahre danach erzählen. Das kann uns kein Smartphone bieten.

Persönliche Weiterentwicklung

Wir sind der Meinung, dass die grauen Zellen bei Brettspielen deutlich mehr gefordert werden. Bei vielen Titeln ist auch ein gewisser Lerneffekt inklusive. Strategisches Denken, Logik und das Kombinieren von Sachverhalten, um nur drei Beispiele zu nennen. Vorausschauendes Handeln, aber auch Fantasie sind oftmals gefragt, damit der Sieg sicher ist.

Durch Quiz und Rätsel erweitern wir unseren Wissensstand. Ebenso können wir von den anderen Teilnehmern lernen.

Brettspiele entschleunigen

Der vermutlich größte Vorteil von Brettspielen ist, dass wir uns von den Informationstechnologien abkapseln. Wir nehmen die Technikpause ganz bewusst in Kauf. Brett- und Gesellschaftsspiele entschleunigen und helfen uns somit zu entspannen. Je mehr wir in der virtuellen Welt involviert sind, desto öfter sollten wir uns eine Auszeit von ihr nehmen.

Weitere interessante Beiträge:

Schreibe einen Kommentar