Brettspiele pflegen – so lagern Sie Brettspiele richtig

Brettspiele pflegen – so lagern Sie Brettspiele richtig

Wir lieben Brettspiele. Weshalb sie uns so lange wie möglich in gutem Zustand erhalten bleiben sollen. Zum Glück stellen sie keine hohen Ansprüche bei der Lagerung. Jedoch sollten Sie einige Dinge beachten, wenn es um die Pflege und Verwahrung von Brettspielen geht.

Brettspiele schützen: Die größten Gefahren

Wenn im Karton gelagert, kann dem Brettspiel und seinen Figuren nicht viel passieren. Allerdings können Sie einen ungünstigen Standort wählen. Wodurch das Spiel schneller altert, aufweicht oder anderweitig Schaden nimmt. Für langanhaltenden Spaß an Ihren Brettspielen, sollte hierauf geachtet werden:

Sonneneinstrahlung

Das Brettspiel sollten Sie in seinem Karton niemals in der direkten Sonne stehen lassen. Beobachten Sie deshalb deren Verlauf, wenn Sie die Brettspielboxen in einem Regal oder auf einem Schrank platzieren wollen. Es mag nur ein optischer Makel sein, doch mit der Zeit bleichen die Farben des Kartons zunehmend aus. Das drückt die Vorfreude beim Auspacken.

Feuchtigkeit

Viel gefährlicher ist hingegen der Einfluss von Feuchtigkeit. Kartons und Spielfelder bestehen zumeist aus Pappe. Diese wird, trotz Beschichtung, irgendwann die Feuchtigkeit aufnehmen. Was ein Aufweichen des Materials zur Folge hat. Die Farbe blättert ab, Spielbeschreibungen sind nicht mehr lesbar.

Natürlich werden Sie Ihre Brettspiele nicht im Bad lagern. Doch achten Sie darauf, dass das Brettspiel nicht direkt an Fenstern und Außenwänden oder auf dem ungedämmten Dachboden sowie im feuchten Keller lagert. Binnen weniger Monate könnte ansonsten die Nässe ins Material einziehen.

Häufige Temperaturwechsel

Ebenso wenig vertragen es Brettspiele, wenn sie in einem Raum lagern, welcher starken Temperaturschwankungen unterliegt. Das kann der Eingangsbereich Ihres Hauses oder die Garage sein. Denn damit geht auch häufig ein Wechsel der Luftfeuchtigkeit einher. Genau diese wollen Sie von Papier und Karton fernhalten.

Haustiere & Kinder

Manche Brettspiele bzw. deren Inhalte können leicht zerbrechen. Ein Sturz wäre das Letzte was Sie wollen. Bewahren Sie deshalb alles sicher. Haustiere und Kinder interessieren sich nicht für den wertvollen Inhalt. Der Nachwuchs will einfach nur damit spielen, während die Katze dem Karton gänzlich unberührt einen Schubs gibt. Schon fällt das Brettspiel zu Boden.

Weitere Pflege-Tipps

Staub kann Brettspielen nichts anhaben. Wenn Spielinhalte wie Figuren oder Karten bei Gebrauch verschmutzen, gilt es diese angemessen zu reinigen. Knabbereien bei Spielabenden können Spuren hinterlassen. Insbesondere die Einwirkung von Fett gilt es zu vermeiden. Ähnlich wie Feuchtigkeit, kann auch Fett ins Material eindringen und dessen Aussehen/Stabilität verändern.

Kein Grund allen Teilnehmern Gummihandschuhe zu geben. Achten Sie einfach beim Einpacken darauf, ob alles sauber geblieben ist.

Weitere interessante Beiträge:

Schreibe einen Kommentar